Angebote zu "Fünf" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

What Does Theology Do, Actually?
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

»What Does Theology Do, Actually? Observing Theology and the Transcultural« is to be the first in a series of 5 books, each presented under the same question - »What Does Theology Do, Actually?«, with vols. 2-5 focusing on one of the theological subdisciplines. This first volume proceeds from the observation of a need for a highly inflected »trans-cultural«, and not simply »inter-cultural«, set of perspectives in theological work and training. The revolution brought about across the humanities disciplines through globalization and the recognition of »multiple modernities« has introduced a diversity of overlapping cultural content and multiple cultural and religious belongings not only into academic work in the humanities and social sciences, but into the Christian churches as well. [Was treibt Theologie aktuell? Beobachtungen zu der Systematischen Theologie und dem Transkulturellen] "Was treibt Theologie aktuell? Beobachtungen zur Systematischen Theologie und dem Transkulturellen" soll das erste in einer Reihe von fünf Büchern sein, welche alle unter der Titelfrage präsentiert werden, wobei sich die Bände 2 bis 5 auf jeweils andere theologische Disziplinen konzentrieren. Dieser erste Band geht von der Beobachtung aus, dass nicht nur interkulturelle, sondern auch transkulturelle Perspektiven in der theologischen Arbeit und Lehre notwendig sind. Die Revolution, welche den Geisteswissenschaften durch die Globalisierung und die Erkenntnis »multipler Modernitäten« gebracht wurde, hat nicht nur in den akademischen Raum der Geistes- und Sozialwissenschaften eine Vielfalt sich überschneidender, kultureller Inhalte und multipler religiöser und kultureller Identitäten eingeführt, sondern auch in die christlichen Kirchen. Dr. Matthew Ryan Robinson, Ph.D. is Research Associate in the Protestant Theological Faculty at the Rheinische Friedrich-Wilhelms University of Bonn. His is the author of Redeeming Relationship, Relationships that Redeem: Free Sociability and the Completion of Humanity in the Thought of Friedrich Schleiermacher (Mohr Siebeck 2018) and, with Evan F. Kuehn, Theology Compromised: Schleiermacher, Troeltsch, and the Possibility of a Sociological Theology (Lexington Books / Fortress Academic 2019). Inja Inderst is Research Associate in the Protestant Theological Faculty at the Rheinische Friedrich-Wilhelms University of Bonn.

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
What Does Theology Do, Actually?
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

»What Does Theology Do, Actually? Observing Theology and the Transcultural« is to be the first in a series of 5 books, each presented under the same question – »What Does Theology Do, Actually?«, with vols. 2–5 focusing on one of the theological subdisciplines. This first volume proceeds from the observation of a need for a highly inflected »trans-cultural«, and not simply »inter-cultural«, set of perspectives in theological work and training.The revolution brought about across the humanities disciplines through globalization and the recognition of »multiple modernities« has introduced a diversity of overlapping cultural content and multiple cultural and religious belongings not only into academic work in the humanities and social sciences, but into the Christian churches as well. [Was treibt Theologie aktuell? Beobachtungen zu der Systematischen Theologie und dem Transkulturellen]"Was treibt Theologie aktuell? Beobachtungen zur Systematischen Theologie und dem Transkulturellen" soll das erste in einer Reihe von fünf Büchern sein, welche alle unter der Titelfrage präsentiert werden, wobei sich die Bände 2 bis 5 auf jeweils andere theologische Disziplinen konzentrieren.Dieser erste Band geht von der Beobachtung aus, dass nicht nur interkulturelle, sondern auch transkulturelle Perspektiven in der theologischen Arbeit und Lehre notwendig sind. Die Revolution, welche den Geisteswissenschaften durch die Globalisierung und die Erkenntnis »multipler Modernitäten« gebracht wurde, hat nicht nur in den akademischen Raum der Geistes- und Sozialwissenschaften eine Vielfalt sich überschneidender, kultureller Inhalte und multipler religiöser und kultureller Identitäten eingeführt, sondern auch in die christlichen Kirchen. Dr. Matthew Ryan Robinson, Ph.D. is Research Associate in the Protestant Theological Faculty at the Rheinische Friedrich-Wilhelms University of Bonn. His is the author of Redeeming Relationship, Relationships that Redeem: Free Sociability and the Completion of Humanity in the Thought of Friedrich Schleiermacher (Mohr Siebeck 2018) and, with Evan F. Kuehn, Theology Compromised: Schleiermacher, Troeltsch, and the Possibility of a Sociological Theology (Lexington Books / Fortress Academic 2019). Inja Inderst is Research Associate in the Protestant Theological Faculty at the Rheinische Friedrich-Wilhelms University of Bonn.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Die Reform des UN-Sicherheitsrats
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, Note: 1,5, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Professur für Internationale Organisationen und Globalisierung), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit stellt die Mehrheitsverhältnisse der verschiedenen Meinungslager in der Diskussion nach der Debattenintensivierung 1990 dar und zeigt deren Veränderungen im Zeitverlauf auf. Die zugrundeliegende Fragestellung lautet: "Wie haben sich die Mehrheitsverhältnisse der Staatenpositionen seit den 1990ern geändert?" Unter "Position" wird die Haltung eines Staates zu Reformvorschlägen verstanden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf einer eigenen, umfassenden Analyse der Positionen. Als Quellenmaterial dienen die offiziellen Protokolle der Plenarsitzungen zum Agendapunkt "Question of equitable representation on and increase in the membership of the security council" der Generalversammlung. Auf Grundlage eines Kategoriensystems werden die Stellungnahmen der UN-Mitgliedsstaaten analysiert. Die Abhandlung legt nach einer Betrachtung der Reformdiskussion drei Untersuchungszeitpunkte fest: 1996/1997, 2004/2005 und 2013/2014. Diagramme stellen die Auswertungsergebnisse grafisch gegenüber. Die Auffälligkeiten in den Darstellungen werden angesprochen und durch Erklärungsversuche gestützt. Das beschriebene Vorgehen wird nicht nur für alle UN-Staaten durchgeführt, sondern auch speziell für die "einflussreichsten Staaten der UN" (Stand 2013). Welche Staaten zu den einflussreichsten der UN gezählt werden, wird in dieser Arbeit durch fünf Indikatoren ermittelt: Bevölkerung, Flächengröße, Bruttoinlandsprodukt, Anteile am UN-Gesamtbudget sowie Abstellen von UN-Truppen.Die Ergebnisse der Arbeit liefern eine Grundlage, Reformvorschläge zu entwickeln, die für den Großteil der Staaten annehmbar wären. Zumindest ermöglicht die Untersuchung, Tendenzen in der Reformdebatte zu erkennen. Aus der Analyse geht auch hervor, welche Widerstände in den einzelnen Kategorien vorherrschen. Nicht nur auf Grund des einheitlichen Analysematerials bietet sie sich als Grundlage für Folgeforschungen an.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
So könnte es gewesen sein - Musikergeschichten
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wahr oder erfunden? Auf dieser Gratwanderung bewegen sich die Texte zu Ausschnitten aus dem Leben von vier Komponisten und einer Komponistin: Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach, Mozart, Beethoven und Fanny Hensel. In lebendigen und informativen Dialogen werden Charakter und Probleme, Bekannte und Umfeld der Protagonisten beleuchtet. Einfühlsam werden dabei Lücken gefüllt, die der bisherigen Musikforschung unzugänglich waren. Die Frage nach Wahr und Erfunden, ständige Begleiterin bei der Lektüre, wird durch Anhänge geklärt – von besonderem Wert dort, wo es um zehn posthume Briefe geht, die Fanny Hensel nach ihrem (hier übergangenen) Tod an ihren Bruder Felix Mendelssohn geschrieben hat, selbstverständlich im literarischen Stil von 1847. Auch die Umstände der Entstehung des Titels Sinfonia eroica dürften in ihrer annähernden Wahrscheinlichkeit in Erstaunen versetzen. 'Wie weit auch immer sich Peter Schleuning in seinem Buch gerade abseits der Tatsachen bewegen mag – beim Lesen hat man nicht das Gefühl, die Begebenheiten seien konstruiert oder gar an den Haaren herbeigezogen. Die grosse Glaubhaftigkeit der Texte zeugt von einem respektvollen und verantwortungsbewussten Eingriff in die Biografien der fünf bedeutenden Musikerpersönlichkeiten. Das wiederum ist nur möglich durch die fundierte musikwissenschaftliche Kompetenz des Autors, der sich damit also auch noch im Rückschluss für diese literarische Aufgabe qualifiziert. Und so stösst der Leser mit Schleunings „Musikergeschichten“ aus dem Olms-Verlag auf rund 180 Buchseiten, die ihm auf interessante und unterhaltsame Weise zu ganz neuen pseudohistorischen Erkenntnissen verhelfen können.' (Kerstin Peetz, WDR3)****************Truth or invention? These texts walk the narrow path between the two, examining excerpts from the lives of five composers: Johann Sebastian and Carl Philipp Emanuel Bach, Mozart, Beethoven and Fanny Hensel. Lively and informative dialogues shed light on the protagonists’ characters and problems, acquaintances and environment. Gaps in previous musical research are insightfully filled. The question of what is truth and what invention constantly accompanies the reader and is explained in appendices – particularly valuable in the case of the ten posthumous letters which Fanny Hensel wrote to her brother after her death (ignored here), of course in the literary style of 1847. The circumstances of the origin of the title ‘Sinfonia Eroica’ might also cause amazement in their approximation of the truth.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Acta Germanica
82,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Teil versammelt Beiträge, die unterschiedliche Bezüge zum Thema Reisen und Wissenschaft sowie Afrika herstellen. Vorgestellt werden zunächst der wenig bekannte Afrikaforscher Emil Holub, sowie Erfahrungen von fünf Afrikanern, die Deutschland und Österreich im 19. Jh. bereisten. Es folgt eine Übersicht zum Afrikakrimi und dem reisenden Detektiv als Ermittlerfigur. Anschliessend wird Seyfrieds Roman Herero einer Neubewertung unterzogen. Weitere Beiträge befassen sich mit Volker Brauns Sozialismuskritik in der Nachfolge des Spätaufklärers Wieland, mit der Frage der Adoption in Lessings Nathan der Weise, mit Expeditionsberichten über die Arktis und ihren fiktionalen Vorwegnahmen im 19. und 20. Jh., mit Zafer Şenocaks Roman Die Prärie und abschliessend mit Hans-Ulrich Treichels Der Papst, den ich gekannt habe von 2007. Der zweite Teil präsentiert allgemeine Beiträge. Untersucht werden Karl Grosses Roman Der Genius, der unveröffentlichte Briefwechsel zwischen dem Verleger des Insel Verlags und Stefan Zweig während des ersten Weltkriegs, Egon Friedells Judastragödie von 1923, Gerhart Hauptmanns autobiographischen Schriften sowie zuletzt Christian Krachts umstrittener Roman Imperium. Zwei Interviews mit Thomas Stangl und Philipp Khabo Koepsell runden den Band ab. The first part of this volume comprises contributions dealing with different approaches to the theme of travel and science, partly inspired by searches on the African continent. It opens with an article on Emil Holub, a relatively unknown Africa traveller, followed by an article analysing the recorded experiences of Africans travelling Germany and Austria in the nineteenth century. Another article provides an overview over detective novels set in Africa, with the travelling detective as a mediating figure. Seyfried’s novel Herero is the subject of a reappraisal. Other contributions deal with Volker Braun’s critique of real existing socialism, written in the tradition of the late Enlightenment critic Wieland, with the question of adoption in Lessing’s Nathan der Weise, with reports of expeditions to the Arctic and its fictional predecessors in the nineteenth and twentieth century, with Zafer Şenocak’s novel Die Prärie; and finally, with Hans-Ulrich Treichel’s 2007 narrative Der Papst, den ich gekannt habe. The second part of this volume presents contributions on Karl Grosse’s novel Der Genius, on the unpublished correspondence between Insel publishers and Stefan Zweig during the First World War, on Egon Friedell’s Judastragödie of 1923, on Gerhart Hauptmann’s autobiographical writings, and on Christian Kracht’s controversially received novel Imperium. This volume ends with two interviews, one with Thomas Stangl and another one with Phlipp Khabo Koepsell.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Des systèmes d'irrigation alpins entre gouverna...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

La gouvernance communautaire liée à l’exploitation des bisses valaisans représente-t-elle (vraiment) un modèle de gestion durable des ressources en eau ? C’est à cette question – qui fait écho au vaste ensemble de littérature regroupée sous le label des CPR (common-pool resources) Theories – que le présent ouvrage entend répondre. A travers une approche diachronique centrée sur le long terme, cinq études de cas éclairent de manière originale et critique non seulement l’évolution de cette gouvernance communautaire (vers un degré d’hybridation accru) et, surtout, son caractère durable. La perspective ressourcielle et la conception forte de la durabilité adoptées mettent, sur ce point, en évidence les limites de ces modèles de gouvernance. Sous un angle social en particulier, ils se caractérisent historiquement par un degré d’exclusivité marqué qui tend à en faire des biens de club auxquels seuls les usagers admis ont accès. Les interventions d’acteurs étatiques ont à cet égard joué un grand rôle pour ouvrir les bisses à de nouveaux usagers et assurer le maintien de la ressource dans un environnement socio-économique en mutation. Ist das gemeinschaftliche Steuerungsmodell, das die Walliser Suonen auszeichnet, (wirklich) ein Modell für ein nachhaltiges Management von Wasserressourcen? Diese Frage will das vorliegende Buch beantworten und somit an die umfangreiche Literatur anknüpfen, die allgemein unter dem Begriff CPR (common-pool resources) Theorien zusammengefasst wird. Anhand eines diachronischen Ansatzes und mit einem Schwerpunkt auf der langfristigen Perspektive geben die fünf durchgeführten Fallstudien auf originelle und kritische Weise Aufschluss über die Entwicklung dieses Steuerungsmodells (nämlich in Richtung einer zunehmenden Diversifizierung) und insbesondere über dessen Nachhaltigkeit. Die Grenzen des Steuerungsmodells zeigten sich in der Vergangenheit insbesondere im sozialen Bereich: so wird der ausgeprägte Grad der Exklusivität der analysierten Systeme sichtbar, die dazu neigen, die Ressourcen zu Clubgütern zu machen, zu denen nur zugelassene Nutzer Zugang haben. Die zunehmende Bedeutung öffentlicher Akteure im Steuerungsmodell hat in jüngerer Zeit aber massgeblich dazu beigetragen, die Suonen für neue Nutzer zu öffnen und somit den Erhalt der Ressource in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels zu sichern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
The Great Minds of Investing
99,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ihre Worte bewegen Milliarden, ihr Anlageerfolg ist Legende. Dieser einzigartige englischsprachige Bildband wirft ein völlig neues Licht auf die herausragendsten Investoren unserer Zeit. Mehr als fünf Jahre Zeit nahm sich der Weltklassefotograf Michael O’Brien für die 33 intimen Porträts von Starinvestoren wie Warren Buffett, Charly Munger oder Howard Marks. Alle bisher unveröffentlichten Bilder werden von exklusiven Profilen ihrer Charaktere begleitet, die William Green aus zwei Jahrzehnte lang gesammeltem Material aus Interviews für Publikationen erstellte, u. a. im Forbes-Magazine und in Fortune. Stets stand eine Frage im Mittelpunkt seiner Arbeit: Welche Qualitäten und Einsichten ermöglichen diesem Investor von Weltrang den andauernden Erfolg? Neben ihren Investmentstrategien gewähren die Akteure besonders rare Einblicke in ihre Persönlichkeit. This unique book provides a rich array of perspectives on many of the preeminent investors of our time. It features 33 portraits by Michael O’Brien, whose iconic photographs have appeared everywhere from major magazines to museums. Over five years, O’Brien traveled the world to produce the remarkably intimate portraits in this book. When you look through his camera at famous investors such as Warren Buffett, Charlie Munger, Mario Gabelli, Bill Ackman, Jean-Marie Eveillard, and Bill Miller, you see them in a new light — a testament to O’Brien’s gift for capturing the essence of his subjects. These photographs are accompanied by extraordinary profiles, all of them written or edited by William Green. Over two decades, Green has interviewed many legendary investors for publications such as Fortune, Forbes, Money, and Time, returning again and again to one overarching question: What qualities and insights enable this elite group to achieve enduring success? In his interviews and profiles for this book, Green explores the combination of talent, temperament, and powerful principles that the greatest investors possess. The lessons that emerge from these richly reported and elegantly written profiles will prove invaluable to anyone who wants to become a better investor. Those lessons are both practical and profound. For example, when Green asks Irving Kahn for the most valuable piece of financial advice he can share, the 108-year-old replies: “Safety. Considering the downside is the single most important thing an investor can do.” Francis Chou speaks of detaching oneself from the crowd, warning: “If you want to participate in the market all the time, then it’s a mug’s game and you’re going to lose.” In explaining his astonishing investment returns, Joel Greenblatt remarks: “It’s easier to find bargains off the beaten path or in extraordinary situations that other people aren’t looking at.” Howard Marks notes that “the only constant is impermanence” and explains the importance of understanding that “you can’t control the environment.” Beyond investing, the brilliant thinkers in this book also share many other lessons they have learned—for example, about family, faith, philanthropy, self-belief, luck, visualizing one’s dreams, handling stress, surviving failure, the pleasures and perils of being rich, and what has given them the most satisfaction. Combining photographs and profiles in this highly original manner, The Great Minds of Investing is both a visual delight and a treasure trove of wisdom. It is a celebration of these investors, their achievements, and their ideas. And it is a timeless source of insight and inspiration. This book is destined to be read and re-read for decades to come.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Die Wiederholungsmarke
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Markeninhaber haben ein berechtigtes Interesse daran, dass ihr unter grossem Aufwand von Zeit und Geld erworbenes Schutzrecht erhalten bleibt. Strategisch ist es sinnvoll, das eigene Zeichen für möglichst viele Waren und Dienstleistungen einzutragen, um es später umfangreicher verteidigen zu können. Problematisch ist dabei jedoch das Erfordernis des Benutzungszwangs, nach dem die Marke für die eingetragenen Produkte ernsthaft verwendet werden muss. Wird sie innerhalb von fünf Jahren nicht benutzt, so verfällt sie für diese Produkte. Um das zu umgehen, wird teilweise versucht, eine identische Marke für sämtliche Waren und Dienstleistungen erneut einzutragen. Durch diese Wiederholungsanmeldungen könnte der Markeninhaber faktisch eine neue fünfjährige Benutzungsschonfrist erhalten. Der Autor zeigt, wie Wiederholungsmarken im deutschen und im europäischen Markenrecht zu behandeln sind, und vertritt die Position, dass die Wiederholungseintragungen am Verfall der Erstmarke teilnehmen müssen.   Trade marks usually require a high amount of time and money to create. Owners of trade marks have a legitimate interest in defending their exclusive right. It makes sense strategically to register the trade mark for a broad range of goods and services, so the trademark can be defended widely. However, the consequences of revocation for non-use are problematic to the trade mark owner. The trade mark must be used for the registered goods and services. If it is not used in a genuine way, the trade mark expires for those products within five years. To evade the consequences of revocation for non-use, some trade mark owners reapply for an identical trade mark. In this way, the trade mark owner could be granted a new five year period of trade mark protection. This thesis answers the question of how to treat repeated applications for trade marks in German and European trade mark law. In the opinion of the author, repeated applications must be included in the expiration of the original trade mark.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Der Ansatz der positiven Verfassungsökonomik
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 2, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit hat das Ziel die positive Theorie der Verfassungsökonomik näher zu beleuchten. Nach der Definition grundlegender Begriffe widmet sich das zweite Kapitel der Entstehung und dem Erkenntnisinteresse der positiven Verfassungsökonomik (PVÖ). [...] Bereits 1981 äusserten Mc Cormick und Tollison Zweifel gegenüber der Funktion der normativen Verfassungsökonomik: 'Normative theory is useful in helping us to clarify our norms, but it is another question weather such analysis will impact on the pattern of real institutional development'.1 Auch Weingast stellte 1993 fest, dass der positive Ansatz der Verfassungsökonomik bisher ziemlich unzureichend erfüllt war:' no coherent widely accepted approach exists to the positive theory of constitutionalism'.2 Diese Arbeit hat das Ziel die positive Theorie der Verfassungsökonomik näher zu beleuchten. Nach der Definition grundlegender Begriffe widmet sich das zweite Kapitel der Entstehung und dem Erkenntnisinteresse der positiven Verfassungsökonomik (PVÖ). Mit Hilfe einer knappen Darstellung der normativen Verfassungsökonomik (NVÖ) und ihren Schwachpunkten soll die Notwendigkeit für die Entstehung der PVÖ verdeutlicht werden, des weiteren werden die gemeinsamen Ansätze beider Theorien angesprochen. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit der Systematisierung der positiven Theorie. Daran anschliessend analysiert das vierte Kapitel drei mögliche Methoden, mittels derer aufgestellte Hypothesen empirisch belegt werden können. Im weiteren Verlauf stellt Kapitel fünf den Bezug der PVÖ zur Wirtschaftspolitik her. Im sechsten Kapitel erfolgt eine kritische Würdigung der Theorie. Letztendlich wird im letzten Kapitel ein Ausblick geboten. [...] 1 Vgl.: Voigt, Stefan (1995), S. 22, zitiert nach McCormick, Robert (1981), S. 126. 2 Vgl.:Weingast, Barry (1993), S. 288.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot